Erklärung zum Schutz persönlicher Daten

Die Daten, die von registrierten und nicht registrierten Benutzer*innen dieser Zeitschrift gesammelt werden, fallen in den Bereich der Standardfunktionalität von Peer-Review-Zeitschriften. Sie enthalten Informationen, die die Kommunikation für den redaktionellen Prozess ermöglichen; sie werden verwendet, um die Leser*innen über die Urheberschaft und die Bearbeitung der Inhalte zu informieren; sie ermöglichen die Sammlung aggregierter Daten über das Leser*innenverhalten sowie die Verfolgung geopolitischer und sozialer Elemente der wissenschaftlichen Kommunikation.

Das Editorial Board dieser Zeitschrift verwendet diese Daten, um seine Arbeit bei der Veröffentlichung und Verbesserung dieser Zeitschrift zu leisten. Daten, die bei der Entwicklung dieser Publikationsplattform helfen, können in anonymisierter und aggregierter Form mit dem Entwickler Public Knowledge Project (PKP) ausgetauscht werden, mit entsprechenden Ausnahmen wie z.B. Artikelmetriken. Die Daten werden weder von dieser Zeitschrift oder der PKP verkauft noch für andere als die hier genannten Zwecke verwendet. Die Autor*innen sind für die Humandaten aller Zahlen, die in dem in dieser Zeitschrift veröffentlichten Artikel berichtet werden, verantwortlich.

Diejenigen, die an der Herausgabe dieser Zeitschrift beteiligt sind, bemühen sich um die Einhaltung der Industriestandards für den Datenschutz, einschließlich der Bestimmungen der Allgemeinen Datenschutzverordnung (GDPR) der Europäischen Union über die "Rechte der betroffenen Personen", die (a) die Meldung von Verstößen, (b) das Recht auf Zugang, (c) das Recht, vergessen zu werden, (d) die Übertragbarkeit von Daten und (e) den "privacy by design". Das GDPR erlaubt auch die Anerkennung "des öffentlichen Interesses an der Verfügbarkeit der Daten".

Datenschutzerklärung, Universität Bamberg